Weitere Themen

Rubiks Cube

Den Zauberwürfel lösen ohne Algorithmen, dafür mit sieben "Bildern": Kreuz, Hamburger, Auto, Balken, Fisch, .... (45 Minuten)

Mit der oben gezeigten Methode kannst du den Würfel lösen, ohne viele Algorithmen zu lernen. Was Algorithmen (in Verbindung mit dem Cube) sind, siehst du, wenn du runter scrollst zu "Alle Olls" 

 

 

Rubiks Cube - Speedcubing

Der wichtigste Schritt ist geschafft: Du kannst den Würfel lösen! 

Wenn du den Cube erfolgreich lösen kannst, kommst du wahrscheinlich auf die Idee, dies schneller zu tun. Das nennt man Speedcubing. Es gibt sogar Speedcubing-Weltmeisterschaften!

Hier zeigt ein Speedcuber, was in seinen Gedanken vorgeht, während er den Würfel löst.

 

Wenn du den Würfel lösen kannst, merkst du mit der Zeit, dass es einige "Abkürzungen" gibt. Im folgenden Video werden die ersten beiden Layer gemeinsam gelöst.

F2L - First 2 Layers ohne Algorithmen (8 Minuten)

 

Du kannst deine Bestzeit noch toppen, indem du im "last layer" - also zum Lösen der gelben Fläche - mehrere Algorithmen auswendig lernst. Je nachdem, wie die einzelnen Ecken und Kanten gerade stehen, kannst du dann mit einem Algorithmus (anstelle von mehreren hintereinander ausgeführten Algorithmen) das gewünschte Ergebnis erzielen, nämlich, dass alle gelben Flächen oben sind. Dies nennt man OLL (Orientating Last Layer - Orientierung (der gelben Flächen) des Letzen Layers).

 

Alle OLLs

 

2 Look OLL (Man muss nicht alle oben gezeigten Fälle auswendig lernen):

 

Im letzten Schritt muss man die Steine dann noch an die richtige Stelle bringen (PLL - Permutating Last Layer).

2 Look PLL:


Biologie - Handy-Mikroskop selbst gemacht